Hackathon #schuleneuged8 – Teilnahmebedingungen

Stand 11.3.2021

§1 Überblick

Das @ventureDock-Projekt, Europa-Universität Flensburg, Munketoft 3b, 24937 Flensburg ist Veranstalter des Hackathons schuleneuged8.

Ziel des Hackathons ist es, Schülerinnen zu befähigen, eigenständig gesellschaftliche Herausforderungen mit Hilfe tragfähiger Projekte zu lösen und hierfür einen Prototypen zu entwickeln. Der Hackathon findet am 30. April 2021 von 9 – 18 Uhr statt.

Am Tag des Hackathons werden die ausgewählten Teams von Trainerinnen der SEEd.Schule – Social Entrepreneurship Education – und dem Team des @ventureDocks begleitet. Dabei werden ihnen Ideen- und Konzepttools vermittelt. In Kurzworkshops lernen die Teams dann, wie sie eine Lösung der Probleme finden, und diese anschließend zu einem tragfähigen Projekt für die Schule weiterentwickeln. So haben die Teams am Ende des Hackathons einen Prototypen für die Idee entwickelt.

Das Event findet digital über MS Teams statt. Dabei werden die Teams in Breakout-Räume mit ihren Coaches an diversen digitalen Tools, wie zum Beispiel interaktiven Whiteboards, arbeiten.

§2 Teilnahmeberechtigung

Der Hackathon schuleneuged8 ist grundsätzlich offen für alle begeisterten Schülerinnen zwischen der 8-10. Klasse mit Interesse, an Ideen zu arbeiten, um Schulen weiterzudenken.

Da alle Teilnehmerinneninnen unter 18 Jahren sind, dürfen sie nur mit Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten oder einer pädagogischen Aufsicht (Lehrkraft) teilnehmen. Dafür haben wir eine Einverständniserklärung zum Download bereitgestellt, welche die Lehrkräfte den Eltern zur Unterschrift zukommen lassen dürfen.

Die Lehrkräfte müssen sich und ihre Teams über das auf der Webseite https://www.schule-neu-ged8.de/ angegebene Registrierungsformular zur Veranstaltung anmelden. Die Registrierung wird spätestens am 16. April 2021 um 24 Uhr geschlossen. Der Hackathon hat eine bestimmte Kapazitätsgrenze für die Teilnehmerinnenanzahl – maximal 20 Teams, die jeweils maximal aus sechs Schülerinnen bestehen. Jede Lehrkraft darf auch mehrere Teams anmelden. Die Teilnehmerinneninnen dürfen nicht mehreren Teams angehören. Nach der Bewerbung und der Einreichung der Ideen, gemeinsam mit der Teamregistrierung, ist eine Teamänderung nicht mehr möglich.

Der Veranstalter behält sich deshalb zu jeder Zeit vor, die Registrierung zu schließen.

Ein Anspruch auf eine Teilnahme am Hackathon #schuleneuged8 besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

§3 Check-In / Team-Findung / Arbeitsmittel

Am Freitag, 30. April 2021, 09:00 Uhr startet der Hackathon mit einem Check-In, bei dem weitere Instruktionen, Regeln und Bedingungen vorgestellt werden. Jeder Teilnehmerinnenin sollte zu dieser Zeit bereits anwesend sein. Spätestens eine Woche im Voraus lassen wir allen Teams Informationen zu der technischen Umsetzung zukommen.

Der Veranstalter ist nicht für Auseinandersetzungen zwischen Teammitgliedern verantwortlich und wird auch nicht zu einer Schlichtung assistierend eingreifen.

Die IT-Ausstattung des Hackathons #schuleneuged8 steht unter dem Motto „bring your own device“. Das heißt, dass die Teilnehmerinnen zu Hause mir ihrer eigenen Hard- und Software bereitstehen müssen, typischerweise Laptops mit bereits installiertem MS Teams und Zugang zu weiteren Tools wie Mural. Hierfür lassen wir rechtzeitig allen Teilnehmerinnen, spätestens eine Woche vor dem Hackathon, alle Details zukommen.

Es darf sowohl kommerzielle als auch frei verfügbare Software verwendet werden. Beim Einsatz kommerzieller Software sind die Teilnehmerinnen verpflichtet, über die entsprechenden Lizenzen zu diesem Zweck zu verfügen.

§4 Ideen / Beiträge / Einreichungen

Die Teams finden ihre Ideen und definieren ihren Beitrag selbst.

Zusätzlich und optional möglich ist ebenfalls die Einreichung von Bildern oder Fotosdie URL zu GitHub, Videos, Präsentationsfolien oder ähnliche Materialien, die die Teams der Jury zur Verfügung stellen möchten.

Beiträge und Ideen werden disqualifiziert, wenn sie unvollständig, unangemessen oder beleidigend sind. Die entsprechende Bewertung liegt im Ermessen des Veranstalters. Die Teilnehmerinnen und Teams stellen bitte sicher, dass die Beiträge in diesem Sinne für alle Betrachtenden angemessen sind.

Durch Abgabe des Beitrags stimmen die Teilnehmerinnen der Teams den offiziellen Regeln zu.

§5 Preise und Bewertung

Der Veranstalter prämiert die besten Beiträge mit attraktiven Preisen. Es gibt einen Hauptpreis. Neben den Hauptpreisen kann es weitere Preise der Sponsoren geben. Die genauen Einzelpreise werden entweder über die Webseite https://www.schule-neu-ged8.de/ oder spätestens zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

Am Tag des Hackathons, den 30. April 2021 erhalten die Teams ab ca. 15:15 Uhr jeweils ca. 3 Minuten Zeit für eine öffentliche Präsentation ihrer Ergebnisse vor dem versammelten Publikum (die anderen Teilnehmer*innen, die Jury, weitere Gäste).

Die Jury besteht aus 6 Jurymitgliedern, die vor der Veranstaltung benannt werden und auf der Website zu finden sind: https://www.schule-neu-ged8.de/.

Die Bewertungskriterien seitens der Jury lassen sich in folgende drei Kategorien gliedern:

  1. Methodik und Umsetzung (beispielsweise die Qualität der Prototypen)
  2. Mehrwert, Potential (beispielsweise Usability oder Praxisrelevanz…)
  3. Finale Präsentation („Pitch“, ca. 3 Minuten) vor Publikum und Jury (beispielsweise Verständlichkeit der Idee, Innovationspotenzial…)

Die genauen Bewertungskriterien und deren Gewichtung werden vom Veranstalter und der Jury vor Beginn der Wettbewerbszeit kommuniziert und stehen über die gesamte Veranstaltungsdauer transparent zur Verfügung.

Alle Teammitglieder, die einen Preis gewonnen haben, müssen, falls nötig, steuerrechtliche Informationen über sich bereitstellen, um den Preis zu erhalten. Wenn dem nicht innerhalb von 30 Tagen nachgekommen wird, kann der Preis durch den Veranstalter aberkannt werden.

Die Bezahlung von Steuern liegt allein in der Verantwortung der Gewinner.

§6 Geistiges Eigentum / Verwendung des Beitrags

Die Teilnehmerinnen bleiben Eigentümer der Beiträge (Ideen und Projekte). Durch Abgabe des Beitrags gewähren die Teilnehmerinnen dem Veranstalter die unwiderruflichen, lizenzfreien, weltweiten Rechte und Lizenzen an dem Beitrag, um diesen in Verbindung zum Hackathon zu benutzen, zu überdenken, zu bewerten, zu testen oder auf andere Weise zu analysieren und den Beitrag für Werbezwecke zu verwenden.

Die Teilnehmerinnen erkennen an, dass der Veranstalter oder Andere eventuell ähnliche oder identische Beiträge entwickelt haben oder entwickeln werden, und dass sie auf mögliche Ansprüche, die aus diesen Ähnlichkeiten resultieren, verzichten.

Die Teilnehmerinnen haben nicht das Recht, die Logos oder Marken der Sponsoren außerhalb des Hackathons #schuleneuged8 zu nutzen oder darzustellen. Das gleiche gilt für die bereitgestellten Technologien oder IP-Adressen.

§7 Allgemeine Regeln

Durch Registrierung, Anmeldung oder Teilnahme am Hackathon #schuleneuged8 stimmt die Lehrkraft, die die Teilnehmerinnen anmeldet, den hier genannten Regeln und den Entscheidungen des Veranstalters bedingungslos zu.

Änderungen der Regeln und Bedingungen sind dem Veranstalter jederzeit vorbehalten. Es ist die Pflicht der Lehrkraft sich regelmäßig auf der Internetseite über mögliche Änderungen der Teilnahmebedingungen zu informieren.

Der Veranstalter behält sich jederzeit das Recht vor, Teilnehmerinnen oder Teams zu disqualifizieren, die gegen die offiziellen Teilnahmebedingungen verstoßen, betrügen, den Ablauf des Hackathons stören oder sich unangemessen verhalten.

Sollte die Durchführbarkeit des Hackathons nach Ermessen des Veranstalters gefährdet sein, so ist es dem Veranstalter jederzeit vorbehalten, den Hackathon a) zu unterbrechen und nach bestimmter Zeit wieder aufzunehmen, b) andere Maßnahmen zu ergreifen, die in der Situation angemessen erscheinen oder c) den Hackathon zu beenden, ohne Preise zu verteilen.

Durch die Anmeldung zu oder die Teilnahme am Hackathon #schuleneuged8, erklärt die Lehrkraft der Teilnehmer*innen sich bereit, den Veranstalter, dessen Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen schadlos zu halten, für den Fall, dass er sich während der Veranstaltung strafbar macht durch 1) unautorisiertes Eingreifen, 2) das Verletzen von Markenrechten oder anderen vergleichbaren Rechten, 3) durch Streitigkeiten zwischen Teammitgliedern, oder 4) durch Schadensersatzansprüche durch die Verletzung von Personen oder Beschädigung von Sachen.

§8 Privatsphäre und Öffentlichkeit

Alle personenbezogenen Daten der Lehrkräfte und Teilnehmerinnen werden nach den geltenden Datenschutzgesetzen behandelt. Die gesammelten persönlichen Daten werden vom Veranstalter dazu verwendet, den Hackathon durchzuführen. Falls Informationen auf einer Internetseite eines Dritten hinterlegt werden, werden diese Informationen nach dessen Datenschutzerklärung verwendet.

Die Lehrkräfte stimmen mit der Anmeldung zu, dass der Veranstalter seine Teilnahme an der Veranstaltung veröffentlichen darf und seine Daten und seinen Beitrag während und nach dem Hackathon #schuleneuged8 zu Werbezwecken (bspw. online auf der eigenen Website, auf Internetseiten Dritter oder in den sozialen Netzwerken) in Verbindung mit dem Hackathon verwendet. Die Lehrkräfte und Teilnehmerinnen stimmen ferner zu, dass sie während der Veranstaltung gefilmt und fotografiert werden dürfen und dass der Veranstalter und die Sponsoren den Namen, Abbilder, Fotos, Filme, Kommentare oder andere Aufnahmen ohne Entschädigung für Werbezwecke benutzen dürfen.

§9 Haftung

Der Veranstalter haftet unbeschränkt, soweit Schäden verursacht werden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Der Veranstalter haftet darüber hinaus unbegrenzt bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Darüber hinaus haftet @ventureDock im gesetzlichen Rahmen nach zwingenden Gesetzen, insbesondere dem Produkthaftungsgesetz und den Produktsicherheitsgesetzen.

Für leichte Fahrlässigkeit ist die Haftung ausgeschlossen, es sei denn, es läge ein Fall des Abs. 1 vor.

§10 Sonstiges

Diese Teilnahmebedingungen und das daraus entstehende Rechtsverhältnis unterstehen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand ist Flensburg.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.